Dinehamburg

What The Food (WTF) – inzwischen leider geschlossen

Das What The Food befindet sich im obersten Stock der Europa Passage im Food Sky. Der Food Sky ist eine Sammlung von ca. 20 SB-Restaurants mit gemeinsamen Sitzgruppen. Außer dem What The Food finden sich hier Restaurants verschiedenster Nationalitäten und Themenrestaurants mit Sparten wie Burger, Pommes, Pizza oder Vegan.

Wir bestellten eine Salmon Explosion, ein mit Räucherlachs, Blattsalat, Frischkäse und Senf belegtes Sandwich, und dazu eine selbst zusammengestellte Bowl mit Hähnchenbrust, Blumenkohl- Bohnen-Püree und Kichererbsen-Quinoa.

weiterlesen →

What The Food! – eine Neueröffnung in der Europa Passage

In der Europa Passage hat Ende September What The Food! eröffnet. Das Restaurant soll ein Bistrokonzept mit regionalen Zutaten bietener.

Aufmerksam auf die Neueröffnung sind wir durch eine Nachricht der Betreiber auf unserem Blog geworden. Da freut sich das Bloggerherz, wenn der eigene Blog gefunden wird und man auch ein Feedback bekommt. Wir haben uns das Konzept von What The Food! angeschaut und finden es sympathisch.

weiterlesen →

La Fayette in Uhlenhorst

Am letzten Freitag besuchten wir das La Fayette und haben dort das „Rindchen Menü“ mit guter Weinbegleitung genossen. Es war ein schöner Abend, der mit einem Vitello Tonnato als Gruß aus der Küche begann. Dazu gab es selbstgebackenes Brot mit Butter, Salz und einer guten Kräutercreme.

weiterlesen →

Trific in der Altstadt – seit Juni 2018 leider geschlossen

Nachtrag 31.05.18 – Leute, geht Essen! Essengehen sichert das Weiterleben, nicht nur Eures, sondern auch das der Restaurants, die ohne genügend Gäste schließen müssen, wie jetzt aktuell leider das Trific.

Ein paar Eindrücke vom gestrigen Besuch und ein großer Dank für wunderbares Essen und Atmosphäre:

 

Im November 2016 war noch alles gut: Taste Twelve führte uns vor ein paar Tagen in das Trific, wo es uns sehr gut gefallen hat.

weiterlesen →

Restaurant Ribling

Ein Groupon-Gutschein führte uns gestern ins Ribling in Ohlsdorf, wo wir das Vier-Gänge-Menü wirklich genossen haben.
Das Restaurant mit Hotelanbindung ist mit seinen 160 Plätzen ziemlich groß, aber mit viel Holz und mehreren Raumteilern doch ansprechend eingerichtet. Gestern waren leider nur wenige weitere Tische besetzt.
Die Vorspeise, ein Carpaccio vom argentinischen Rind mit Rucola, Parmesan und gerösteten Pinienkernen, war ein guter Auftakt und für ein mehrgängiges Menü sehr reichlich bemessen.

weiterlesen →