Red Chamber in der Innenstadt

Das Red Chamber hat seine Speisekarte inzwischen ziemlich umgestellt.

Vor knapp einem Jahr waren wir zuletzt dort, seitdem wurde die Speisekarte sehr verkleinert und auch das Gourmet-Paket gibt es nicht mehr, aber dennoch einige schöne Dinge, viele nun unter der Rubrik „Asiatische Tapas“, was offenbar größeren Anklang findet als die frühere Karte.

Wir hatten uns für die Schwertmuscheln in einer Sauce aus Schwarzen Bohnen (6,90 Euro) entschieden, was uns sehr gut schmeckte (wir lieben die Sauce), Kräuterseitlinge und Austernpilze für ebenfalls 6,90 Euro (ok), das Carpaccio vom Loup de Mer für 8,90 Euro (gut) und die karamellisierten Kalbsrippchen (9,90 Euro), die ebenfalls gut waren.

Die Tempura-Auberginen (4,50 Euro) und der Schweinebauch Korean Style (6,90 Euro) mit Reis und BBQ-Sauce waren wie die Teigtaschen für 7,50 Euro gut, ohne zu Begeisterung zu veranlassen, und ein klein wenig trauern wir der früheren, spannenderen Speisekarte hinterher. Das Restaurant bot am gestrigen Freitag noch viel Platz, vielleicht wird das Mittagsangebot besser genutzt oder wir hatten einfach einen ruhigen Abend erwischt.

Die Getränkekarte ist nach wie vor seeehr umfangreich und bietet schöne Weine (zum Teil zu ambitionierten Preisen), Digestifs und Cocktails, wobei der Dry Martini noch geübt werden sollte, der wurde durch das crushed ice im Glas (brrr) arg verwässert. Auch der neckisch-kurze Strohhalm konnte da nichts mehr reißen.

Das Ni Hao derselben Betreiber gefällt uns besser, aber die Idee der „asiatischen Tapas“ ist nett, da man so ganz entspannt verschiedene Dinge probieren kann.


Red Chamber

Schauenburgerstraße 49, 20095 Hamburg
Tel. 040 37 50 20 20
www.red-chamber.de 

Geöffnet
Montag bis Sonnabend von 12.00-24.00 Uhr